Ökologische und natürliche Produkte
Individuelle Fachberatung mit Herz
T 036783 88823 | E info@sovida.de
Kauf auf Rechnung

Feuchtraumlaminat: Das Laminat für's Bad

Warum sollten Sie für Ihr Bad Feuchtraumlaminat verwenden? In Feuchträumen wie Ihrem Bad ist sehr viel mehr Feuchtigkeit vorhanden als in den anderen Räumen des Hauses oder der Wohnung. Durch tägliches Duschen oder Baden setzen sich Feuchtigkeitspartikel überall an den Wänden oder auf dem Boden ab. Durch regelmäßiges Belüften der Räume kann ein Schaden z.B. Schimmel gar nicht erst entstehen. Jedoch verbleibt stets ein kleiner Rest an Feuchtigkeit. Um unschönes Aufquellen oder Wellen der besonderen Bauelemente zu verhindern, hat die moderne Technologie ein spezielles Laminat fürs Bad entwickelt. Dieses ist feuchtigkeitsunempfindlich gegenüber den Herausforderungen eines Bades. Echtes Feuchtraumlaminat ist auf der Fläche und an den Kanten extradick versiegelt.

Welches ist das richtige Laminat fürs Bad?

Laminat war in Bad und Küche lange Zeit tabu. Aber dank moderner Technologie wurde ein spezielles Laminat fürs Bad, ein sogenanntes Feuchtraumlaminat, entwickelt, das absolut wasserfest ist. Doch was ist der Unterschied zu herkömmlichem Laminat?

Aufbau des Laminats

Da die Trägerplatte des Laminats aus einer hochdichten Holzfaserplatte (HDF) besteht, die zu 90% aus Holzfasern und zu 10% aus umweltverträglichem Leimharz erzeugt wird, kann diese beim Eindringen von Feuchtigkeit quellen.

Spezielle Versiegelungen, auch an den Kanten, machen es möglich, dieses Laminat unbedenklich in Bad oder Küche, aber auch in Kellerräumen zu verlegen. Feuchtraumlaminat gibt es in verschiedenen Oberflächen, von Holzoptik bis zur Natursteinoptik. Es bietet überraschende Lösungen für die individuelle Raumgestaltung. Gerade durch die geringe Aufbauhöhe ist es für Renovierungen besonders gut geeignet.

Ihr eigener Geschmack

Neben dem Stil Ihrer Badeinrichtung sowie Ihrem persönlichen Geschmack für die verschiedenen Designs und Farben, sollten verschiedene Dinge beachtet werden. Das Badezimmer ist ein sogenannter Feuchtraum, dies setzt voraus, dass Sie u.a. für Ihren Bodenbelag die richtige Wahl treffen.

Mein Tipp!

Wie Sie ja jetzt nun wissen, ist nicht jedes Laminat „wasserfest“. Vergewissern Sie sich unbedingt, ob es sich beim Kauf von Feuchtraumlaminaten auch um dieses handelt. Gegebenenfalls fragen Sie bei einem Fachmann entsprechend nach. Auch wenn heutzutage ganz normales Laminat schon sehr wasserabweisend ist und ein mit Flüssigkeit gefülltes Glas das auf den Boden fällt kein Grund zur Sorge ist, gilt für Ihr Badezimmer sind nur Feuchtraumlaminate geeignet.