Ökologische und natürliche Produkte
Individuelle Fachberatung mit Herz
T 036783 88823 | E info@sovida.de
Kauf auf Rechnung

Vinyl-Fertigparkett verlegen: So geht’s!

Ein Vinylboden besteht aus einem weit verbreiteten Kunststoff, dem PVC. Das Material ist nicht nur aufgrund seines relativ geringen Preises sehr beliebt, sondern es zeichnet sich auch durch Langlebigkeit, Feuchteresistenz und große Pflegeleichtigkeit aus. Außerdem ist Vinyl-Fertigparkett besonders abriebfest und besitzt eine relativ geringe Aufbauhöhe. Wie lässt sich Vinyl-Fertigparkett verlegen?

Dies sind die notwendigen Vorarbeiten

Stellen Sie einen sauberen, trockenen, ebenen und rissfreien Untergrund her, bevor Sie mit dem Verlegen des Vinyl-Fertigparketts beginnen. Um Feuchtigkeitsprobleme im Boden zu vermeiden, empfiehlt sich bei mineralischen und Untergründen oder in feuchten Räumen die Verwendung einer Dampfsperr-Folie, die auf der gesamten Fläche überlappend verlegt wird.

Legen Sie Ihr Fertigparkett mindestens 24 Stunden lang unverpackt in den Raum, bevor Sie es einbauen, so kann sich das Material gut akklimatisieren. Achten Sie auf eine Raumtemperatur von etwa 20 °C und eine moderate Lufteuchte von 50 bis 60 %. In einem Neubau sollten also bereits Heizung und Fenster installiert sein.

Verlegen ohne Kleben: So einfach ist das!

Die einzelnen Elemente des Vinyl-Fertigparketts sind mit einem Nut- und Federsystem ausgestattet, sodass sie sich im Klicksystem aneinanderfügen lassen.

  • Verlegen Sie das Vinyl-Fertigparkett vorzugsweise längs zum Lichteinfall.
  • Sägen Sie die zur Wand weisende Feder der ersten Dielen ab.
  • Halten Sie mindestens 1 cm Abstand zur Wand (Dehnungsfuge), bei größeren Flächen mindestens 1,5 cm.
  • Verlegen Sie die nächste Dielenreihe versetzt zur ersten Reihe, am besten im Halbverband.
  • Schieben Sie Nut und Feder stets fest ineinander, sodass die Dielen bündig liegen.
  • Für das Zusammenfügen der Kurzkanten können Sie eine spezielle Schlagleiste verwenden.
  • Die letzte Dielenreihe lässt sich gut mit einem Zugeisen eindrücken, sie wird vorher unter Beachtung der Dehnungsfuge auf passende Breite zugesägt.

Das Vinyl-Fertigparkett ist nach dem Verlegen sofort begehbar!

Mit Sockelleisten für ein schönes „Finish“ sorgen

Mit der passenden Sockelleiste überdecken Sie die Dehnungsfugen und sorgen für einen perfekten Abschluss zur Wand. Auch diese Leisten gibt es mit einfachem Klicksystem zu kaufen, sodass die Arbeit schnell von der Hand geht.

Unser Tipp: Rohrrosetten decken die Bohrlöcher für Heizungsrohre optimal ab, damit auch in diesem Bereich ein stimmiges Bild entsteht.